Detailansicht

Schmerzperformance - Untersuchung zur Diversität einer Kunstgattung
Sophia Schug
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Theater-, Film- und Medientheorie
Betreuer*in
Brigitte Marschall
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.54531
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-18496.22073.570058-8
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Ziel der Arbeit soll es sein, die unterschiedlichen Vorgehensweisen der verschiedenen KünstlerInnen zu untersuchen. Grundlegend ist demnach zu klären, wie Schmerz in einer Gesellschaft verortet ist beziehungsweise wie Menschen mit Schmerzen umgehen. Wie gelingt es den Performenden ihre Anliegen durch den Schmerz zu kommunizieren. Warum glauben sie ist Schmerz ein adäquater Weg, um die Dringlichkeit ihrer Anliegen zu vermitteln. Anhand von drei PerformancekünstlerInnen und ihren Projekten „Welts“ von Tran Luong, „Syncope“ von Kira O’Reilly und „Eine Kirche der Angst vor dem Fremden in mir“ von Christoph Schlingensief soll exemplarisch die Vielfalt dieser Kunstgattung verdeutlicht werden. In seinen Projekten arbeitet Tran Luong daran, das Trauma des Krieges und des herrschenden Regimes in Vietnam, mittels seiner Schmerzperformances, aufzuarbeiten und ein Bewusstsein für die gemeinsame Geschichte zu schaffen. Kira O’Reilly fügt sich selbst Wunden zu und stellt so herrschende Heteronormative in Frage. Durch direkte Interaktion mit dem Publikum macht sie es ihm unmöglich, eine distanzierte Haltung einzunehmen und bindet es in den Verlauf der Performance ein. In seiner Performance verarbeitet Christoph Schlingensief seine schwere Krebserkrankung und seine Todesangst. In dieser entwickelt er eine Sprache des Schmerzes, welche imstande ist seine Emotionen dem Publikum zu vermitteln.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Schmerz Performance Gesellschaft Luong O'Reilly Schlingensief
Autor*innen
Sophia Schug
Haupttitel (Deutsch)
Schmerzperformance - Untersuchung zur Diversität einer Kunstgattung
Publikationsjahr
2018
Umfangsangabe
108 Seiten
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Brigitte Marschall
Klassifikationen
24 Theater, Film, Musik > 24.01 Darstellende Künstler ,
24 Theater, Film, Musik > 24.99 Theater, Film, Musik: Sonstiges
AC Nummer
AC15481412
Utheses ID
48189
Studienkennzahl
UA | 066 | 582 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1