Detailansicht

Das Mosaik in der Gegenwartskunst
am Beispiel von Jan Fabres Deckengestaltung für das Palais Royal in Brüssel
Judith Radlegger
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Lioba Theis
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.5493
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29684.18113.321560-2
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit dem Mosaik in der Gegenwartskunst und unternimmt den Versuch die musivischen Charakteristika der Deckengestaltung Jan Fabres für den Spiegelsaal des Palais Royal in Brüssel aufzuzeigen. Die 2002 geschaffene permanente Installation "Heaven of Delight" stellt ein Mosaik aus 1,4 Millionen Skarabäuskäferflügeln dar, welches die Decke des Spiegelsaals schmückt.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Mosaik Jan Fabre
Autor*innen
Judith Radlegger
Haupttitel (Deutsch)
Das Mosaik in der Gegenwartskunst
Hauptuntertitel (Deutsch)
am Beispiel von Jan Fabres Deckengestaltung für das Palais Royal in Brüssel
Publikationsjahr
2009
Umfangsangabe
113 S. : zahlr. Ill.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Lioba Theis
Klassifikationen
20 Kunstwissenschaften > 20.07 Kunstkritik, Kunstinterpretation ,
20 Kunstwissenschaften > 20.31 Bildende Künstler ,
21 Malerei > 21.99 Sonstige Kunstformen
AC Nummer
AC07695404
Utheses ID
4921
Studienkennzahl
UA | 315 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1