Detailansicht

Ins Deutsche übersetzte Gedichte aus den Herkunftssprachen der Lernenden im DaZ-Unterricht für Erwachsene
ein literarischer Aspekt der Mehrsprachigkeitsdidaktik
Sibylle Pahola
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Deutsch als Fremd- und Zweitsprache
Betreuer*in
İnci Dirim
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.59304
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-28219.67951.592293-4
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Für Deutschkurse im Deutsch als Zweitsprache Unterricht (DaZ67-Unterricht) für Erwachsene, die für eine Niveaustufe zwischen ein bis vier Monate dauern, kommen neben den Lehrwerken unterschiedliche Texte zum Einsatz, um Literalität68 zu Sprachlernzwecken unter anderem durch eine Lese-, Schreib- und/oder Textkompetenz aufzubauen und zu festigen. Diese Texte verschiedenster Gattungen haben für gewöhnlich alle gemeinsam, dass sie der Feder deutschsprachiger Autor*innen entstammen und/oder von solchen manchmal sogar eigens für den DaZ-Unterricht konzipiert werden. Welche Ziele könnten aber erreicht werden, wenn nun zusätzlich zu diesem Textrepertoire mitunter ein ins Deutsche übersetzter literarischer Text aus den Herkunftssprachen69 der Teilnehmer*innen im Kurs eingesetzt werden würde? Was bedeutet es den Teilnehmer*innen, einer/m Dichter/in der Herkunftssprachen im Deutschkurs (wieder) zu begegnen, wenn sie/er doch erst in Österreich angekommen ist, beispielweise für Geflüchtete? Die vorliegende Arbeit stellt kritische Überlegungen an, entwickelt und erprobt Didaktisierungsvorschläge für den Einsatz von ins Deutsche übersetzter Lyrik und literarischen Texten aus den Sprachen der Teilnehmer*innen für das Anfängerniveau (bis B1), um der Frage nachzugehen, was dieser Ansatz als Unterrichtsmethode für den Spracherwerb zu leisten vermag und worin seine Grenzen liegen. Es soll damit das Ziel verfolgt werden, deutschsprachige Sprechanlässe und Schreibproduktionen durch herkunftssprachliche literarische Texte anzuregen und dabei epistemisches Potential der TN hervorgerufen werden. Die entwickelten und erprobten Unterrichtsentwürfe sollen einen Beitrag zum literarischen Aspekt der Mehrsprachigkeitsdidaktik leisten.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Mehrsprachige Literatur im DaZ-Unterricht Literarische Mehrsprachigkeit
Autor*innen
Sibylle Pahola
Haupttitel (Deutsch)
Ins Deutsche übersetzte Gedichte aus den Herkunftssprachen der Lernenden im DaZ-Unterricht für Erwachsene
Hauptuntertitel (Deutsch)
ein literarischer Aspekt der Mehrsprachigkeitsdidaktik
Publikationsjahr
2019
Umfangsangabe
114 Seiten : Illustrationen
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
İnci Dirim
Klassifikation
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.09 Deutsche Sprache
AC Nummer
AC15498124
Utheses ID
52366
Studienkennzahl
UA | 066 | 814 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1