Detailansicht

Die Machttechniken im Reich der Inka
eine Machtanalyse der inneren Struktur und des Mythos' Tahuantinsuyus anhand eines Machtbegriffes nach Michel Foucault
Daniel Felix Hödl
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Philosophie
Betreuer*in
Heinz Krumpel
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.59648
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29041.78791.561567-0
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Untersuchung der inkaischen Machttechniken. Im Mittelpunkt dieser Untersuchung steht ein Machtbegriff auf Basis von Foucault. Nach einer Einführung zu einem foucaultschen Machtbegriff werden die inneren Strukturen sowie die Bedeutung des Mythos‘ und Übernatürlichen historisch im Bezug auf ihre Rolle der Stabilität und Ausweitung von Macht erörtert und anschließend gegenübergestellt. Der Untergang der Sonnensöhne wird ebenfalls erläutert. Schließlich werden all diese historischen Ereignisse und Veränderungen innerhalb des Inka-Staates und unter der Regentschaft der verschiedenen Inka-Herrscher auf ihre Rolle zur Erhaltung und Expansion der inkaischen Macht untersucht und analysiert. Dabei werden sowohl die Eigenschaften der Macht, also die Notwendigkeit von Freiheit und Widerstand, als auch ihre Techniken der Stärkung, Individualisierung und Biopolitik, sowie die Vorgehensweise der Umkehrung oder Transformation derselben, durch allmähliche Adaption, welche Foucault in seinen Werken erörtert, analysiert.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Machttechniken Foucault Inka Mythos innere Struktur Gesellschaft Herrschaft
Autor*innen
Daniel Felix Hödl
Haupttitel (Deutsch)
Die Machttechniken im Reich der Inka
Hauptuntertitel (Deutsch)
eine Machtanalyse der inneren Struktur und des Mythos' Tahuantinsuyus anhand eines Machtbegriffes nach Michel Foucault
Publikationsjahr
2019
Umfangsangabe
119 Seiten
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Heinz Krumpel
Klassifikationen
08 Philosophie > 08.44 Sozialphilosophie ,
08 Philosophie > 08.45 Politische Philosophie ,
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.23 Ritus, religiöse Gebräuche ,
15 Geschichte > 15.88 Mittelamerika, Südamerika ,
71 Soziologie > 71.19 Sozialstruktur: Sonstiges ,
73 Ethnologie > 73.56 Mythologie ,
89 Politologie > 89.42 Staat und Bürger ,
89 Politologie > 89.49 Innere Beziehungen des Staates: Sonstiges
AC Nummer
AC15513281
Utheses ID
52686
Studienkennzahl
UA | 066 | 941 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1