Detailansicht

Die Rolle der Plurizentrik in DaF/DaZ-Sprachförderkursen einer Wiener Mittelschule aus der Sicht der Lehrenden
eine empirische Untersuchung
Kerstin Doubek
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Deutsch als Fremd- und Zweitsprache
Betreuer*in
Renate Faistauer
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.59763
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-19651.36874.407385-1
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Plurizentrik der deutschen Sprache. Genau gesagt geht es um die Rolle, die Plurizentrik, aus der Sicht von Lehrkräften, in der DaF/DaZ-Sprachförderung an Wiener Mittelschulen einnehmen kann und soll. Im Theorieteil wird das Deutsche als plurizentrische Sprache mit all seinen Besonderheiten vorgestellt. Da es sich um relativ neue Schulformen handelt, werden auch die Neue Mittelschule und im Besonderen die Wiener Mittelschule und deren Sprachförderprogramme präsentiert. In der empirischen Untersuchung wurden sieben Lehrpersonen mit Hilfe eines Leitfadeninterviews befragt und mittels der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring ausgewertet. Die Auswertung wurde im Sinne der inhaltlichen Strukturierung und mit Hilfe von deduktiver und induktiver Kategorienanwendung vorgenommen und die Ergebnisse innerhalb von Einzelanalysen und einer Gesamtanalyse festgehalten. Das Ergebnis der Untersuchung zeigte, dass etwas mehr als die Hälfte der Lehrkräfte Plurizentrik in der DaF/DaZ-Sprachförderung für wichtig empfinden, aber nur zwei von sieben der Lehrpersonen im Unterricht auch wirklich aktiv mit anderen Standardvarietäten arbeiten. Es liegt also zwar Interesse und Bereitschaft in diesem Bereich vor, die Thematik hat aber den Weg in die Kursräume noch nicht gefunden.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Plurizentrik
Autor*innen
Kerstin Doubek
Haupttitel (Deutsch)
Die Rolle der Plurizentrik in DaF/DaZ-Sprachförderkursen einer Wiener Mittelschule aus der Sicht der Lehrenden
Hauptuntertitel (Deutsch)
eine empirische Untersuchung
Publikationsjahr
2019
Umfangsangabe
186 Seiten : Diagramme
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Renate Faistauer
Klassifikationen
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.43 Zweitsprachenerwerb ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.09 Deutsche Sprache
AC Nummer
AC15509109
Utheses ID
52792
Studienkennzahl
UA | 066 | 814 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1