Detailansicht

Pluralität als Herausforderung für den islamischen Religionsunterricht
ein Bildungsmodell zur Identitätsfindung von muslimischen SchülerInnen in einer pluralen Gesellschaft
Nansi Elshamie
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Islamische Religionspädagogik
Betreuer*in
Martin Jäggle
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-25108.80951.612659-7
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Identitätsentwicklung vollzieht sich bei Kindern und Jugendlichen heutzutage unter den Bedingungen einer pluralen Gesellschaft und sozialer Vielfalt, was problematisch sein kann, wenn damit nicht konstruktiv umgegangen wird, wenn die eigene Identität vor allem in Abgrenzung zu anderen bestimmt wird. Die entwicklungspsychologisch unter anderem vom Erickson beschriebene Identitätsfindung von Jugendlichen vollzieht sich dabei in der Adoleszenz besonders bedeutsam. Gerade deshalb sind Religion und Religionsunterricht, in dem speziellen Fall der islamische Religionsunterricht, wichtige Unterstützungsfaktoren im Rahmen dieser Bildungsprozesse, da sie humanistische Grundwerte wie Gerechtigkeit und Gleichheit, Grundlagen für ein friedliches Zusammenleben mit Menschen anderer Religionen und Kulturen sowie kritische Reflexionsfähigkeit der eigenen Religion vermittelt – das trägt zur Stärkung der sozialen Identität durch Stärkung der religiösen Identität bei. Diesen konstruktiven Umgang mit Pluralität setzt auch die Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich als eines von vielen Zielen des Religionsunterrichts fest. Die vorliegende Masterarbeit mit dem Titel „Pluralität als Herausforderung für den islamischen Religionsunterricht. Ein Bildungsmodell zur Identitätsfindung von muslimischen SchülerInnen in einer pluralen Gesellschaft“ bietet Lösungsansätze für einen konstruktiven Umgang von Kindern und Jugendlichen mit Pluralität, insoweit dies durch den Religionsunterricht möglich ist, insbesondere durch eine Verschränkung sozialer und religiöser Identitätsfestigung der Jugendlichen. Die Erkenntnisse der Entwicklungspsychologie und der Pädagogik werden dafür herangezogen.
Abstract
(Englisch)
Identity development in children and adolescents nowadays takes place under conditions of a plural society and social diversity, which can be problematic if not handled constructively, if one's own identity is determined, above all, as distinct from others. The developmental psychology described among others by Erickson recognizes the process of identity-development taking place during the adolescence as particularly significant. That is precisely why religion and religious instruction, in the specific case of Islamic religious education, are important supportive factors in these educational processes, as it conveys fundamental humanitarian values such as justice and equality, the basis for peaceful coexistence with people of other religions and cultures, and critical reflectivity of one's own religion. this contributes to strengthening social identity by strengthening religious identity. This constructive approach to plurality is also set by the Islamic religious community in Austria as one of many goals of religious education. The present master's thesis titled “Plurality as a Challenge for Islamic Religious Education. An Educational Model for Identity-development of Muslim Students in a Plural Society” provides solutions for children and adolescents to deal constructively with plurality, insofar as this is possible through religious instruction, in particular through an interlocking of social and religious identity consolidation of the adolescents. The findings of developmental psychology and pedagogy are used for this.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Islam Islamic Religious Education identity development of identity plurality pluralism
Schlagwörter
(Deutsch)
Islam Islamischer Religionsunterricht Identität Identitätsentwicklung Pluralität Pluralismus
Autor*innen
Nansi Elshamie
Haupttitel (Deutsch)
Pluralität als Herausforderung für den islamischen Religionsunterricht
Hauptuntertitel (Deutsch)
ein Bildungsmodell zur Identitätsfindung von muslimischen SchülerInnen in einer pluralen Gesellschaft
Paralleltitel (Englisch)
Plurality as a challenge for islamic religious education - an educational model for identity-development of muslim students in a plural society
Publikationsjahr
2019
Umfangsangabe
VI, 107 Seiten : Diagramme
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Martin Jäggle
Klassifikationen
02 Wissenschaft und Kultur allgemein > 02.99 Wissenschaft und Kultur allgemein: Sonstiges ,
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.80 Islam: Allgemeines ,
80 Pädagogik > 80.51 Religiöse Erziehung
AC Nummer
AC15544133
Utheses ID
53263
Studienkennzahl
UA | 066 | 874 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1