Detailansicht

Darstellungsformen von Mutterbildern in den Filmen "Lola" und "Danzón" der mexikanischen Regisseurin María Novaro
Dietlinde Dagmar Weiß
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Lehramtsstudium UF Spanisch UF Französisch
Betreuer*in
Marlen Bidwell-Steiner
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.61537
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-21513.45863.111854-0
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit den Mutterbildern in den Filmen Lola und Danzón der mexikanischen Regisseurin María Novaro. Eingebettet in den Kontext der mexikanischen Filmgeschichte mit besonderem Augenmerk auf die Bedeutung des mütterlichen Melodrams wird untersucht, auf welche Art und Weise Novaro Mutterschaft und Mütterlichkeit in ihren Filmen thematisiert, welche Einflüsse sich in Novaros Regie widerspiegeln und ob sie ein bestimmtes Mutterimago durch ihre Filme erstellt. Aufbauend auf den diversen Blicktheorien der feministischen Filmtheorie (Laura Mulvey, Claire Johnston, Mary Ann Doane, Teresa de Lauretis und Annette Brauerhoch) und deren Konzept des Begehrens wird die Darstellung der Mutterfigur anhand von relevanten Szenenanalysen (nach Bienk, Korte und Munaretto) analysiert. Dabei zeigt sich eine deutliche Diskrepanz zwischen der Mutterfigur des klassischen mütterlichen Melodrams (der 1950er Jahre), das eine Dichotomie der „guten“ und „bösen“ Mutter aufwies und dem Mutterbild der dritten Welle des Feminismus (ab den 1990er Jahren), das als eindeutige Mutterimago von Novaro erkannt werden kann. Das Mutterbild der dritten Welle ist charakterisiert durch die Auflösung dieser Dichotomie, eine positive Konnotation der Mutterschaft mit dem Anspruch auf individuelle Selbstverwirklichung ohne Anspruch auf Perfektion.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Feminist Film Theory Lola Danzon Maria Novaro motherhood mexican film cine mujer maternal melodrama
Schlagwörter
(Deutsch)
Feministische Filmtheorie Lola Danzon Maria Novaro Mutterbilder Mutterimago mexikanischer Film mütterliches Melodram cine mujer
Autor*innen
Dietlinde Dagmar Weiß
Haupttitel (Deutsch)
Darstellungsformen von Mutterbildern in den Filmen "Lola" und "Danzón" der mexikanischen Regisseurin María Novaro
Publikationsjahr
2020
Umfangsangabe
118 Seiten : Illustrationen
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Marlen Bidwell-Steiner
Klassifikation
24 Theater, Film, Musik > 24.31 Systematische Filmwissenschaft
AC Nummer
AC15667986
Utheses ID
54385
Studienkennzahl
UA | 190 | 353 | 347 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1