Detailansicht

Migration in der spanischen Literatur - ein didaktischer Vorschlag
Anna Gutmann
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Lehramtsstudium UF Spanisch UF Deutsch
Betreuer*in
Georg Kremnitz
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.61608
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29091.74413.257752-6
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Wie kann man aktuelle und gesellschaftlich relevante Themen in den Fremdsprachenunterricht integrieren und dabei gleichzeitig die Lesemotivation der Jugendlichen fördern? Für einen erfolgreichen Ablauf der didaktischen Einheit müssen zunächst die Themen der Migration und der Intersektionalität im Allgemeinen behandelt werden, da sie den Grundstein für die Arbeit bilden. Migration ist ein weltweites Phänomen, das seit Anbeginn der Menschheit existiert. Immer wieder kann man im Laufe der Geschichte Wanderungsprozesse verfolgen so auch am Anfang des 21. Jahrhunderts. Tausende Menschen verlassen ihr Herkunftsland aufgrund von Kriegen, Verfolgungen oder Naturkatastrophen. Die geschichtliche Entwicklung und Migrationstheorien befassen sich mit den Gründen, warum Menschen ihre Heimat verlassen. Spanien ist durch die geographische Lage ein attraktives Zielland für Migrantinnen und Migranten. Im weiteren Verlauf werden wichtige Informationen über die gesetzlichen Gegebenheiten im Land veranschaulicht. Der zweite Teil umfasst das Thema der Intersektionalität, das anhand der Mehrebenenanalyse von Winker und Degele detailliert erläutert wird. Die beiden Soziologinnen beschreiben aufschlussreich, wie und warum es zur sozialen Ausgrenzung kommt. Da es sich um einen didaktischen Versuch handelt, müssen Lehrpläne und Methoden des Fremdsprachenunterrichts analysiert werden. Die Literaturdidaktik nimmt einen besonderen Stellenwert ein. Besonders der handlungs- und produktionsorientierte Unterricht von Gerhard Haas ist für den didaktischen Aufbau grundlegend.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Migration Intersektionalität Literatur Fremdsprachenunterricht
Autor*innen
Anna Gutmann
Haupttitel (Deutsch)
Migration in der spanischen Literatur - ein didaktischer Vorschlag
Publikationsjahr
2020
Umfangsangabe
139 Seiten : Diagramme
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Georg Kremnitz
Klassifikationen
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.43 Zweitsprachenerwerb ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.32 Spanische Literatur
AC Nummer
AC15651006
Utheses ID
54452
Studienkennzahl
UA | 190 | 353 | 333 |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1