Detailansicht

Whirling between sema and dance - a transnational perspective on the transfer of whirling rituals in Austria and Turkey
Margarethe Christine Bendix
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Kultur- und Sozialanthropologie
Betreuer*in
Elke Mader
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.61807
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-12296.44087.324265-3
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Sich um die eigene Achse Drehen ist eine spezifische Praktik, die sowohl Teil sufistischer Sema-Rituale ist, als auch ein Element moderner Tanzperformances. Die vorliegende Arbeit stellt heraus, wie dieses Drehen in unterschiedlichen geographischen und performativen Kontexten auftritt und welche Ritualdynamiken diesen zugrunde liegen. In meiner ethnographischen Feldforschung an unterschiedlichen Orten in der Türkei und Österreich interviewte ich Personen, die diese Form des Drehens in sufistischen Orden, Gruppen oder im Rahmen zeit-genössischer Tanzperformances praktizieren und analysierte, wie diese sich in transnationalen Feldern bewegen. Mit Hilfe der Theorie des Ritualtransfer nach Langer (2006) sowie Neubert (2009), identifizierte ich die Elemente eines wechselseitigen Ritualtransfers zwischen der Türkei und Österreich. Daraus gewann ich folgende Erkenntnis: Persönliche Intentionen und Motivationen, wie auch die soziale Umgebung beeinflussen die Dynamiken, die zu Transformationen und Modifikationen führen. In manchen Fällen kommt es zu einer Auflösung des rituellen Charakters der Dreh-Aufführungen, ein Phänomen, für das ich den Begriff "transfer 'out' of rituals" vorschlage.
Abstract
(Englisch)
The practice of whirling is a vital part of the Sufi’s sema rituals, as well as of contemporary dance performances. This thesis analyzes the ritual dynamics of the whirling practices and applies a transnational perspective. It studies how whirling practices are transferred into different geographies and performance contexts. Following a qualitative explorative approach, ethnographic field work was conducted in different sites in Turkey and Austria. The results of this multi-sited ethnography are analyzed by applying the theoretical perspective of the transfer of rituals by Langer (2006) and Neubert (2009). I interviewed people, practicing whirling and identified how they move transnationally, leading to a transfer of the ritual from Turkey to Austria and vice versa. I conclude that whirling manifests in different forms such as dance, spiritual practice, or ritual. The personal intentions and motivations of those who practice whirling, as well as the social environment, affect the dynamics that evoke transformations and modifications of the whirling performances. In some cases, these changes lead to a dissolution of the ritual character of the whirling performances, and thus I propose to describe such phenomena as transfer ‘out’ of rituals.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
transfer of rituals ritual dynamics transnationalism performance whirling dance Sufism sema Turkey Vienna
Schlagwörter
(Deutsch)
Ritualtransfer Ritualdynamik Transnationalismus Performance Drehtanz Sufismus Sema Türkei Wien
Autor*innen
Margarethe Christine Bendix
Haupttitel (Englisch)
Whirling between sema and dance - a transnational perspective on the transfer of whirling rituals in Austria and Turkey
Paralleltitel (Deutsch)
Drehen zwischen Sema und Tanz - eine transnationale Perspektive auf den Transfer des Dreh-Rituals in Österreich und der Türkei
Publikationsjahr
2020
Umfangsangabe
IV, 128 Seiten : Illustrationen
Sprache
Englisch
Beurteiler*in
Elke Mader
Klassifikationen
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.83 Strömungen, Glaubensrichtungen ,
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.84 Islam: Sonstiges ,
73 Ethnologie > 73.55 Religionsethnologie: Allgemeines ,
73 Ethnologie > 73.59 Religionsethnologie: Sonstiges
AC Nummer
AC16113806
Utheses ID
54634
Studienkennzahl
UA | 066 | 810 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1