Detailansicht

Dramapädagogische Methoden im lateinischen Lektüreunterricht
Gestaltungsmöglichkeiten binnendifferenzierter Interpretationsphasen
Doris Guttmann
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Lehramt Sek (AB) UF Deutsch UF Latein
Betreuer*in
Nina Aringer
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.63152
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-25098.85667.350077-1
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Diese Masterarbeit setzt sich mit dem Einsatz dramapädagogischer Methoden im lateinischen Lektüreunterricht auseinander. Das Forschungsinteresse legt den Fokus zum einen auf die Gestaltung von binnendifferenzierten Interpretationsphasen im Lektüreunterricht und richtet sich zum anderen auf einen handlungsorientierten, kreativ-produktiven Zugang zur Entwicklung der Interpretationskompetenzen. In einem ersten Schritt werden im theoretischen Teil unterschiedliche Formen der inneren Differenzierung und deren Relevanz sowie Anwendbarkeit in Verbindung mit dramapädagogischen Methoden für den Lateinunterricht diskutiert. Zudem werden verschiedene szenische Methoden, die von Ingo Scheller für den deutschen Literaturunterricht entwickelt wurden, vorgestellt und auf den lateinischen Lektüreunterricht umgelegt. Ausgehend davon werden in einem zweiten Schritt im praktischen Teil dieser Masterarbeit Unterrichtsplanungen für das Einstiegsmodul L6 vorgestellt, um diese theoretischen Überlegungen zu veranschaulichen und für die Praxis nutzbar zu machen. Dadurch soll aufgezeigt werden, wie durch die Anwendung szenischer Methoden eine binnendifferenzierte Förderung und Entwicklung von Interpretationsfähigkeiten umgesetzt werden kann. Einzelne Sequenzen der Stundenplanungen, die Originaltexte von Hygin, Ovid, Caesar, Sulpicius Severus und aus der Passio Floriani behandeln, wurden erprobt und deren Ergebnisse der Arbeit beigelegt.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Dramapädagogik Binnendifferenzierung Interpretationskompetenz lateinischer Lektüreunterricht szenische Methoden Handlungsorientierung
Autor*innen
Doris Guttmann
Haupttitel (Deutsch)
Dramapädagogische Methoden im lateinischen Lektüreunterricht
Hauptuntertitel (Deutsch)
Gestaltungsmöglichkeiten binnendifferenzierter Interpretationsphasen
Publikationsjahr
2020
Umfangsangabe
131 Seiten : Illustrationen
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Nina Aringer
Klassifikationen
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.44 Lateinische Sprache ,
80 Pädagogik > 80.03 Methoden und Techniken der Pädagogik ,
81 Bildungswesen > 81.61 Didaktik, Hochschuldidaktik ,
81 Bildungswesen > 81.77 Sekundarstufe II
AC Nummer
AC15726565
Utheses ID
56019
Studienkennzahl
UA | 199 | 506 | 519 | 02
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1