Detailansicht

Textgrammatik im DaZ-Erwachsenenunterricht - das Motivationspotenzial von Bilderbüchern zur Grammatikvermittlung
eine Fallstudie
Sabina Pomberger
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Deutsch als Fremd- und Zweitsprache
Betreuer*in
Renate Faistauer
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.66349
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29536.37757.884865-6
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Der Grammatikerwerb wird von vielen Lernenden oft als ein komplexer, abstrakter und anstrengender Prozess wahrgenommen. Um dem entgegenzuwirken schlägt u.a. Weinrich (2003) vor, mit literarischen Texten im Unterricht zu arbeiten. Auf der Suche nach literarischen Texten gab das Bilderbuch den Anstoß zur Fragestellung, denn dieses vereint einen literarischen und textgrammatischen Ansatz und ermöglicht darüber hinaus eine Visualisierung der Grammatik. Diese Ausgangslage führte zur leitenden Forschungsfrage der Fallstudie: Wie wirkt sich der Einsatz von Bilderbüchern zur Grammatikvermittlung auf der Grundstufe im DaZ-Erwachsenenunterricht auf die Lerner/innenmotivation aus? In Anlehnung an eine exemplarische Bilderbuchanalyse wurde Lernmaterial für Bilderbuch-Einheiten erstellt, welche in zwei A1-DaZ-Erwachsenenkursen durchgeführt wurden. Anschließend wurden die Erfahrungen und Sichtweisen der Lernenden und Lehrenden mittels der Methoden schriftliche Befragung und Interview zu diesen Einheiten erhoben. Laut den Untersuchungsergebnissen tragen Bilderbücher zu Kreativität und Abwechslung im Unterricht bei und erwecken die Lesefreude der Lernenden, was ihre Motivation wesentlich steigert. Zudem zeigte sich, dass sich der textgrammatische Ansatz positiv auf die Verständlichkeit und den Erinnerungswert der Grammatikphänomene auswirkt. Die Bilder bieten eine zusätzlichen Auffälligkeitswert und eine Entlastung, die Geschichte zu verstehen. Ebenso zeigte sich aber auch, dass sie ein Grund für Demotivation sein können, wenn der Schwierigkeitsgrad als zu hoch empfunden wurde oder persönliche Abneigungen bestanden. Allgemein lässt die positive Resonanz jedoch darauf schließen, dass das Bilderbuch ein geeignetes Medium darstellt.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Deutsch als Zweitsprache Bilderbücher Textgrammatik Grammatikvisualisierung Erwachsenenbildung Literaturdidaktik
Autor*innen
Sabina Pomberger
Haupttitel (Deutsch)
Textgrammatik im DaZ-Erwachsenenunterricht - das Motivationspotenzial von Bilderbüchern zur Grammatikvermittlung
Hauptuntertitel (Deutsch)
eine Fallstudie
Publikationsjahr
2021
Umfangsangabe
136 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Renate Faistauer
Klassifikationen
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.50 Allgemeine Grammatik ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.08 Deutsche Sprache und Literatur
AC Nummer
AC16187209
Utheses ID
58773
Studienkennzahl
UA | 066 | 814 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1