Detailansicht

Handlungsorientierte politische Bildung im Rahmen des niederösterreichischen Berufsschullandtags
Konzeptentwicklung, Zielgruppenanalyse, Wirksamkeitsanalyse
Thomas Trümmel
Art der Arbeit
Master-Thesis (ULG)
Universität
Universität Wien
Fakultät
Postgraduate Center
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Universitätslehrgang Handlungsorientierte Personal-, Team- und Organisationsentwicklung nach IOA® (MSc)
Betreuer*in
Günter Amesberger
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.70132
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-11167.66113.466380-2
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Diese Studie beschäftigt sich mit handlungsorientierten Angeboten der politischen Bildung. Konkret wird ein Projekt des Niederösterreichischen Landtags, der „NÖ Be-rufsschullandtag“, beforscht. Mittels Fragebogen wurden Einstellungsmuster gegen-über der Demokratie, Vertrauen in demokratische Institutionen und Zustimmung zu den Lernangeboten erfragt. Bei sechs Workshops wurden insgesamt 114 Berufs-schülerInnen - und zusätzlich zwei Kontrollgruppen mit insgesamt 25 Berufsschüle-rInnen befragt. Die TeilnehmerInnen füllten dabei den (fast identen) Fragebogen zweimal in einem Zeitabstand von ca. 4 Stunden aus. Ziel war es erstens Wissen über die demokratischen Einstellungsmuster der Ziel-gruppe zu generieren und zweitens die Wirksamkeit der Lernangebote zu messen. Dabei ergaben sich statistisch relevante Unterschiede zwischen den Einstellungen der BerufsschülerInnen und der Gesamtbevölkerung. Die BerufsschülerInnen wiesen geringere Zustimmung zur Demokratie, höhere Demokratie-Skepsis und ein geringe-res Vertrauen in demokratische Institutionen auf als vergleichbare Daten aus der Gesamtbevölkerung. Darüber hinaus waren signifikante Gruppeneffekte zwischen Versuchs- und Kontrollgruppe messbar, welche auf Effekte durch die Teilnahme am Workshop hinweisen. Der Zeitvergleich vor dem Workshop - nach dem Workshop ergab keine statistisch relevanten Veränderungen. Die Daten weisen auf eine hohe Akzeptanz der Lernangebote seitens der Berufs-schülerInnen hin. Weiters wurde ein theoretisches Konzept für handlungsorientierte politische Bildung erstellt, welches die Lernangebote des Niederösterreichischen Landtags auf ein solides theoretisches Fundament stellen soll. Die Durchführung der Untersuchungen und der Workshops wurden durch die Covid-Pandemie stark beeinflusst. Abänderungen gegenüber dem ursprünglich geplanten Design gab es u.a. bei den Workshops, den Befragungen und den Messzeitpunkten.
Abstract
(Englisch)
This study aims to assess experiential learning in political education, specifically a project by the Lower Austrian Parliament called „NÖ Berufsschullandtag“. The empir-ical investigation analyses first the democratic attitudes of the participants, compar-ing them with the Austrian population and second conducts a before-after analysis to create knowledge about the effectiveness of these workshops. Six different workshops questioning 114 students of vocational schools were con-ducted in this study, along with a control group of 25 students who did not participate in workshops. The participants filled out two (almost identical) questionnaires in a timeframe of about four hours. The study showed significant differences between the students and the average Austrian population: lower scores in democratic attitudes and trust in democratic institutions and higher scepticism towards democracy by the vocational school students. The data shows significant differences between the par-ticipants and the control group, which indicates an effect of participating in the work-shops. The before-after workshop analysis indicates no statistically significant differences. The data also shows high acceptance for these workshops by the participants. Moreover, this paper generates a theoretical concept for experiential learning in polit-ical education, intending to create a solid foundation for the educational offers from the Lower Austrian parliament. The study was strongly influenced by the Covid-pandemic, which took place during the time this study was conducted. The Covid-restrictions led to changes concerning the design of the workshops, the questioning itself, and the repetition of questioning.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
political education experiential learning democracy-learning democratic citizenship education vocational school students democracy
Schlagwörter
(Deutsch)
politische Bildung handlungsorientiertes Lernen Demokratie-Lernen Demokratiebewusstsein Berufsschüler Berufsschülerinnen Demokratie Integrative Outdoor Aktivitäten
Autor*innen
Thomas Trümmel
Haupttitel (Deutsch)
Handlungsorientierte politische Bildung im Rahmen des niederösterreichischen Berufsschullandtags
Hauptuntertitel (Deutsch)
Konzeptentwicklung, Zielgruppenanalyse, Wirksamkeitsanalyse
Publikationsjahr
2021
Umfangsangabe
VII, 8-104 Seiten : Illustrationen
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Günter Amesberger
Klassifikationen
77 Psychologie > 77.34 Lernpsychologie ,
80 Pädagogik > 80.36 Erziehung und Gesellschaft ,
81 Bildungswesen > 81.51 Lernprozess ,
89 Politologie > 89.35 Demokratie
AC Nummer
AC16461958
Utheses ID
59990
Studienkennzahl
UA | 992 | 854 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1