Detailansicht

Sport versus E-Sport
die Sponsoring-Wahrnehmung auf E-Sport-Events im Vergleich zu traditionellen Sportveranstaltungen
Florian Zweimüller
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Internationale Betriebswirtschaft
Betreuer*in
Heribert Reisinger
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-11266.54464.765056-8
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Im Rahmen dieser Arbeit wurde die Einstellung gegenüber Sponsoren sowie die Kongruenz zwischen Unternehmen und Event sowohl auf E-Sport- als auch auf traditionellen Sportveranstaltungen untersucht und folglich, ein Vergleich beider Event-Arten angestellt. Mit Hilfe eines experimentellen Forschungsdesigns wurde überprüft, wie sich die allgemeine Haltung zum Sponsor, die Aufrichtigkeit des Sponsors, die Ubiquität des Sponsors und die funktionale Sponsor-Event-Kongruenz auf die Reaktion von Konsument*innen auswirkt. Genauer genommen wurde eine Online-Befragung durchgeführt, in welcher die 208 Teilnehmer*innen einer von vier Untersuchungsgruppen zugeteilt und mit je einem unterschiedlichen Stimulus konfrontiert wurden. Während ein signifikanter Zusammenhang zwischen der allgemeinen Haltung und der Reaktion für klassische Sportveranstaltung gefunden werden konnte, erwies sich die Variable Aufrichtigkeit des Sponsors ausschließlich für E-Sport-Events auf allen Effektstufen als signifikant. Zudem hat die Datenanalyse gezeigt, dass die Ubiquität, oder auch Allgegenwertigkeit, eines Sponsors negative Auswirkungen auf beiden Event-Arten mit sich bringt. Obwohl kein signifikanter Moderatoreffekt für den Event-Typus ausfindig gemacht werden konnte, weisen mehrere Indizien darauf hin, dass die Beziehung zwischen der funktionalen Sponsor-Event-Kongruenz und der Reaktion von Konsument*innen auf traditionelle Sportveranstaltungen stärker zu sein mag. Das Abstrakt in englischer Sprache kann dem Anhang entnommen werden (siehe Anhang A).
Abstract
(Englisch)
In the course of this thesis the attitude towards sponsors as well as the congruence between company and event was researched for esports and traditional sports events and subsequently, compared with each other. By using an experimental research design, it was tested how the general attitude towards the sponsor, the sincerity of the sponsor, the ubiquity of the sponsor and the functional sponsor event congruence effects the reaction of the consumers. In fact, an online survey among 208 participants was conducted. The respondents were split into four research groups and got confronted with a different stimulus for every group. While the predictor general attitude towards the sponsor was significant for classic sports events, the sincerity of the sponsor turned out to be significant on all three effect levels only for esports events. In addition, the data analysis showed that the ubiquity of the sponsor has a negative effect on both event types. Even no significant moderator effect for the event type was found, several indicators point out that the relation between the functional sponsor even congruence and the reaction of the consumers seem to be stronger for traditional sports events.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
sponsorship esports sports
Schlagwörter
(Deutsch)
Sponsoring E-Sport Sport
Autor*innen
Florian Zweimüller
Haupttitel (Deutsch)
Sport versus E-Sport
Hauptuntertitel (Deutsch)
die Sponsoring-Wahrnehmung auf E-Sport-Events im Vergleich zu traditionellen Sportveranstaltungen
Paralleltitel (Englisch)
Sports versus esports
Paralleluntertitel (Englisch)
the sponsorship perception at esports events in comparison to traditional sports events
Publikationsjahr
2021
Umfangsangabe
VII, 91 Seiten : Illustrationen
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Heribert Reisinger
Klassifikation
85 Betriebswirtschaft > 85.40 Marketing
AC Nummer
AC16517643
Utheses ID
61283
Studienkennzahl
UA | 066 | 914 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1