Detailansicht

Der Einfluss von Telearbeit auf die sozialen Interaktionen zwischen Arbeitnehmern und Vorgesetzten unter Berücksichtigung von Reziprozität
Moritz Laurens Döhring
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Internationale Betriebswirtschaft
Betreuer*in
Sabine Blaschke
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.70962
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-13184.04616.263087-4
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
In der Arbeitswelt kommt es aufgrund des technischen Fortschritts sowie den sich ändernden Bedürfnissen der ArbeitnehmerInnen zu kontinuierlichen Veränderungen. Telearbeit ist eine Arbeitsform, die sich dadurch in den letzten Jahrzehnten entwickelt und verbreitet hat. Obwohl Telearbeit bereits seit seiner Einführung erforscht wird, erhielten die privaten sozialen Interaktionen unter Berücksichtigung von Reziprozität kaum Aufmerksamkeit. Das Ziel dieser Arbeit ist es daher, der zentralen Frage nachzugehen, ob Telearbeit einen Einfluss auf die privaten sozialen Interaktionen zwischen ArbeitnehmerInnen und Vorgesetzten unter Berücksichtigung von Reziprozität ausübt. Zu diesem Zweck wurden im Rahmen einer quantitativen Online-Befragung Daten von 63 vollzeitbeschäftigten ArbeitnehmerInnen erhoben, die anteilig an ihrer wöchentlichen Arbeitszeit Telearbeit nachgehen. Die deskriptive Auswertung kommt zu dem Ergebnis, dass die Intensität von Telearbeit zu einer Reduktion der privaten sozialen Interaktionen führen kann. Die explorative Datenanalyse konnte belegen, dass die Intensität von Telearbeit einen negativen Einfluss auf die Häufigkeit der privaten sozialen Interaktionen an Bürotagen zwischen ArbeitnehmerInnen und Vorgesetzten hat. Der vermutete Moderationseffekt durch die wahrgenommene Reziprozität auf diesen negativen Zusammenhang konnte statistisch nicht belegt werden. Diese Arbeit zeigt, dass die informellen Interaktionen zwischen ArbeitnehmerInnen und Vorgesetzten im Arbeitsalltag von Telearbeit beeinträchtigt sind.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Telearbeit soziale Interaktionen Reziprozität
Autor*innen
Moritz Laurens Döhring
Haupttitel (Deutsch)
Der Einfluss von Telearbeit auf die sozialen Interaktionen zwischen Arbeitnehmern und Vorgesetzten unter Berücksichtigung von Reziprozität
Publikationsjahr
2021
Umfangsangabe
vi, 88 Seiten : Illustrationen
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Sabine Blaschke
Klassifikationen
70 Sozialwissenschaften allgemein > 70.04 Ausbildung, Beruf, Organisationen ,
85 Betriebswirtschaft > 85.52 Arbeitswissenschaft ,
85 Betriebswirtschaft > 85.62 Personalwesen ,
85 Betriebswirtschaft > 85.63 Arbeitsbeziehungen
AC Nummer
AC16527165
Utheses ID
61703
Studienkennzahl
UA | 066 | 914 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1