Detailansicht

The integration of communicative tasks into second language learning materials
an analysis of EFL textbooks for Austrian secondary education
Philipp Tschirk
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Lehramt Sek (AB) UF Englisch UF Psychologie und Philosophie
Betreuer*in
Ute Smit
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.70933
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-13231.99771.566271-2
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Eine zentrale Quelle für die Anwendung von EFL Methodik im Sinne spezifischer sprachpädagogischer Ansätze sind die von SchülerInnen und praktizierenden Lehrkräften täglich verwendeten Lehrbücher, die auch den Bezugspunkt für viele konkrete Entscheidungen in Unterrichtsplanung und Aktivitätsorganisation darstellen. Angesichts der Prävalenz aufgabenbasierter Methodik (‚task-based methodology‘) in EFL Materialien- und Schulbuchgestaltung im westeuropäischen Raum liegt das Hauptinteresse der vorliegenden Arbeit in einer Analyse und Bewertung kommunikativer Aufgaben in verschiedenen, im österreichischen Sekundarschulunterricht gebräuchlich EFL Schulbüchern, basierend auf Kriterien aus Theorie und Forschung im Bereich des ‚Task-Based Language Teaching (TBLT)‘. Methodisch wurde dabei auf bereits etablierte Verfahren der Lehrbuchanalyse zurückgegriffen, wie sie in der Forschung auf dem Gebiet der Gestaltung und -bewertung von Unterrichtsmaterialien (‚materials evaluation and development‘) zur Anwendung kommen: Die interessierenden Daten wurden zunächst auf verschiedenen Analyseebenen systematisch untersucht, beschrieben und strukturiert werden, um das Material schließlich einer umfassenden Bewertung anhand eines vordefinierten Kriterienkatalogs zu unterziehen. Die Ergebnisse der Untersuchung haben gezeigt, dass Aktivitäten, die als kommunikative Aufgaben (‚communicative tasks‘) klassifizierbar sind, von der Sekundarstufe I aufwärts bis in die Sekundarstufe II mit zunehmender Häufigkeit auftreten (bei gleichzeitiger Reduktion an Vielfalt), mit zunehmendem Kompetenzniveau ihrer Zielgruppe graduierlich weniger auf bestimmte Sprachstrukturen konzentriert sind (‚unfocused tasks‘) und in 0der Regel eine angemessene Schwierigkeit sowie ein ausgewogenes Verhältnis der Übung in den verschiedenen Bereichen der Produktion aufweisen. Verbesserungspotenziale lassen sich in der Integration von Erkenntnissen aus der soziokulturellen Theorie sowie Vorgaben zu den konkreten Modalitäten der Aufgabendurchführung (d.h. Pre- und Post-Aufgabenphasen) und der Verwendung authentischer Materialien als Aufgabeninput ausmachen.
Abstract
(Englisch)
A central source for the application of EFL methodology as informed by specific approaches to language pedagogy lies in the textbooks used by students and practising teachers on a daily basis, which also constitute the point of reference for many concrete decisions regarding lesson planning and activity organisation. Considering the prevalence of task-based methodology in EFL materials and schoolbook design in Western Europe, the primary interest of the present thesis lies in an analysis and evaluation of communicative tasks in different EFL schoolbooks commonly used in Austrian secondary education, based on criteria derived from relevant theory and research in the field of Task-Based Language Teaching (TBLT). For this, it draws upon already established procedures for textbook analysis as developed by researchers in the field of materials design and evaluation, involving the initial systematic examination, description and structuring of the data at different levels of analysis before interpreting and evaluating the material based on a pre-defined set of criteria. In that, the primarily qualitative methodology is also supplemented by quantitative elements such as the use of checklists or the descriptive representation of the frequency of particular sub-elements. Results have shown that activities classifiable as communicative tasks occur with increasing frequency from lower- to upper secondary materials (while simultaneously losing in diversity), are gradually less focused on particular language structures as the skill level of their target group increases, and generally display an appropriate difficulty as well as balance of practice in the different domains of production. Areas for improvement lie in the integration of insights from socio-cultural theory as well as specifications made regarding the concrete modalities of task implementation (i.e. pre- and post-task phases).

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Aufgabenbasiertes Sprachenlernen Evaluation und Entwicklung von Unterrichtsmaterialien
Schlagwörter
(Englisch)
Task-based language learning materials evaluation and development
Autor*innen
Philipp Tschirk
Haupttitel (Englisch)
The integration of communicative tasks into second language learning materials
Hauptuntertitel (Englisch)
an analysis of EFL textbooks for Austrian secondary education
Publikationsjahr
2021
Umfangsangabe
190 Seiten : Illustrationen
Sprache
Englisch
Beurteiler*in
Ute Smit
Klassifikationen
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.31 Spracherwerb ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.41 Sprachdidaktik ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.03 Englische Sprache und Literatur
AC Nummer
AC16524912
Utheses ID
61742
Studienkennzahl
UA | 199 | 507 | 525 | 02
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1