Detailansicht

Changes in GSH and taurine levels in respose to different cage beddings and dietary patterns
Kathrin Pehn
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Lebenswissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Ernährungswissenschaften
Betreuer*in
Kalina Duszka
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.74235
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-31043.75521.518299-8
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Verschiedene Diätinterventionen haben bereits in der Vergangenheit positive Einflüsse auf oxidativen Stress gezeigt. Taurin und GSH sind ebenfalls involviert in Redox-Mechanismen. Deswegen war es von Interesse zu zeigen, ob verschiedene Diätformen Einfluss auf die Konzentrationen dieser Metabolite haben. Zuvor wurde bereits festgestellt, dass kalorienreduzierte Diäten Taurinkonzentrationen im Jejunum erhöhen, währen die GSH-Konzentrationen senken. In den Fäzes wurde ein umgekehrter Effekt festgestellt. Das führte zu der Frage, ob das Microbiom des Darms eine Rolle in diesem Zusammenhang spielen. Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, wurde ein Experiment mit Antibiotika-behandelten Mäusen durchgeführt. Um die Mechanismen hinter diesen Veränderungen besser zu verstehen, wurden Taurintransporter und Glutathiontransferasen gemessen. Leider waren wir nicht in der Lage, einen signifikanten Einfluss verschiedener Diätformen auf die Expression der hierfür verantwortlichen Gene zu finden. Allerdings, konnten wir einen signifikanten Einfluss des Mikrobioms auf Taurin- und GSH-Konzentrationen feststellen.
Abstract
(Englisch)
Different diets, especially caloric restriction and fasting have shown positive influences on oxidative stress levels before. As taurine and GSH also have been shown to be involved in mechanisms of the redox-system, it was interesting to verify, if different dietary patterns might influence these levels as well. It has been shown before that caloric restriction increases taurine levels and decreases GSH levels in jejunum, whereas it shows the opposite effect in feces. Therefore, an experiment with antibiotic treated mice was performed, to see if there is any influence of microbiota on taurine and GSH-levels. To investigate into mechanisms, taurine transporter and glutathione transferases expression have been measured as well. We failed to prove any significant influences gene expressions of taurine transporters and glutathione transferases, however it was shown that microbiota has an influence on GSH and taurine levels. This proves that microbiota may have an influence on antioxidative responses.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Mausstudie Diätformen Taurin GSH
Schlagwörter
(Englisch)
Mouse study dietary patterns taurine GSH
Autor*innen
Kathrin Pehn
Haupttitel (Englisch)
Changes in GSH and taurine levels in respose to different cage beddings and dietary patterns
Publikationsjahr
2023
Umfangsangabe
48 Seiten : Diagramme
Sprache
Englisch
Beurteiler*in
Kalina Duszka
Klassifikation
30 Naturwissenschaften allgemein > 30.00 Naturwissenschaften allgemein. Allgemeines
AC Nummer
AC16937366
Utheses ID
68193
Studienkennzahl
UA | 066 | 838 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1