Detailansicht

Herausforderungen von mehrsprachigen Studierenden im wissenschaftlichen Schreiben und Strategien für die Schreibberatung
Laura Dingelmaier
Art der Arbeit
Masterarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw. Universitätlehrgang (ULG)
Masterstudium Deutsch als Fremd- und Zweitsprache
Betreuer*in
Sabine Dengscherz
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.75115
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-20718.71281.684233-5
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Das wissenschaftliche Schreiben ist eine Tätigkeit, bei der verschiedene Prozesse gleichzeitig ablaufen, wofür diverse Teilkompetenzen erforderlich sind. Diese Anforderungen können sowohl bei deutschsprachigen als auch bei Studierenden mit Deutsch als Zweit- oder Fremdsprache zu Herausforderungen führen. Mit dem Schreibmentoring-Programm an der Universität Wien sollen die Studierenden beim wissenschaftlichen Schreiben unterstützt werden. In dieser Masterarbeit soll ein besonderer Blick auf die Herausforderungen von mehrsprachigen Studierenden geworfen werden, um einen Aus- blick auf die mögliche Weiterentwicklung der Methoden in der Schreibberatung geben zu können. In sieben retrospektiven Interviews mit mehrsprachigen Studierenden der Universität Wien wurden die häufigsten Schwierigkeiten beim wissenschaftlichen Schreiben erhoben. Zur Einordnung der Herausforderungen in die verschiedenen Teilkompetenzen stehen ausgewählte Kompetenzmodelle zur Verfügung. Durch die qualitative Inhaltsanalyse stellt sich heraus, dass die häufigsten Herausforderungen auf sprachlicher Ebene zu verorten sind, die durch das Beratungsangebot nur begrenzt abgedeckt werden. An zweiter Stelle folgen die textuellen Herausforderungen zur Textstruktur, der Rolle als Autor:in und der Leser:innenfreundlichkeit. Drittens können im Schreibprozess besondere Herausforderungen für mehrsprachige Studierende ausgemacht werden. Es gilt daher, den textuellen und prozessualen Anforderungen beim wissenschaftlichen Schreiben im Schreibmentoring besondere Aufmerksamkeit zu schenken und den mehrsprachigen Schreibenden Strategien zu deren Bewältigung anzubieten.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Wissenschaftliches Schreiben Mehrsprachigkeit Studierende Schreibberatung qualitative Untersuchung
Autor*innen
Laura Dingelmaier
Haupttitel (Deutsch)
Herausforderungen von mehrsprachigen Studierenden im wissenschaftlichen Schreiben und Strategien für die Schreibberatung
Publikationsjahr
2023
Umfangsangabe
185 ungezählte Seiten : Illustrationen
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Sabine Dengscherz
Klassifikationen
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.23 Mehrsprachigkeit ,
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.41 Sprachdidaktik ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen > 18.09 Deutsche Sprache
AC Nummer
AC17049118
Utheses ID
69809
Studienkennzahl
UA | 066 | 814 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1