Detailansicht

Die urheberrechtliche Haftung von Musiktauschbörsen und ihrer Nutzer nach österreichischem, deutschem und amerikanischem Recht
Arnulf Reichl
Art der Arbeit
Dissertation
Universität
Universität Wien
Fakultät
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Wolfgang Zankl
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29648.77478.704669-4
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die Problematik der Haftung von Nutzern und Betreibern von Musiktauschbörsen stellt in vielen Rechtssystemen eine große Problematik dar, verbirgt sich dahinter nicht nur der Kampf zweier unterschiedlicher, sehr mächtiger Interessengruppen, sondern wird immer wieder die Frage aufgeworfen, inwieweit eine Nutzung von urheberrechtlich geschützten Werken im Rahmen dieser Tauschplattformen auch legal sein kann. In der vorliegenden Arbeit wird einerseits die direkte Haftung der Nutzer von Tauschbörsen sowie andererseits die mittelbare Haftung der Betreiber solcher Plattformen nach österreichischem, deutschem und amerikanischem Recht näher beleuchtet. Ein Themenschwerpunkt widmet sich der Verantwortlichkeit des einzelnen Nutzers für dessen Handlungen in Tauschbörsen, weswegen aus Gründen einer besseren Darstellbarkeit der Problematik die gesamte Tauschbörsennutzung aus technischer Sicht in einzelne Teilhandlungen untergliedert wird, um eine rechtliche Bewertung der relevanten Einzelhandlungen möglichst präzise durchführen zu können. Diese Beurteilung variiert angesichts der Unterschiede in den Rechtsordnungen in ihren Ergebnissen, da die einzelnen Rechtssysteme verschiedene Filter für die Bewertung der Rechtmäßigkeit von Eingriffen in die Urheberrechtssphäre vorsehen. Aus diesen Gründen wird ein wesentlicher Schwerpunkt dieser Arbeit auf die Auslegung und Bewertung der Reichweite dieser Schranken gelegt. Der andere Themenschwerpunkt beschäftigt sich unter Berücksichtigung der Haftung des einzelnen Nutzers mit der Verantwortlichkeit der Tauschbörsenbetreiber. Diese ist in Ermangelung direkter Urheberrechtsverstöße durch die Tauschbörsenbetreiber nach den Gesichtspunkten der mittelbaren Haftung zu beurteilen. Anhand von verschiedenen Fällen werden ein mögliches Entstehen der Haftung von Tauschbörsenbetreibern illustriert, die Meinung von auf diesem Gebiet erfahrenen Juristen dargelegt und die unterschiedlichen Haftungsmaßstäbe dieser Rechtssysteme miteinander verglichen. Ziel dieser Arbeit ist, in einem Vergleich der österreichischen, deutschen und amerikanischen Rechtsordnung Stärken und Schwächen des Urheberrechtsschutzes aufzuzeigen, um dadurch in einem Ausblick auf zukünftige Entwicklungen jene Veränderungen hervorzuheben, durch die sowohl die Musikindustrie als auch die Nutzer im Sinne größtmöglicher Rechtssicherheit ihre Rechte ausüben können.
Abstract
(Englisch)
The problem concerning the liability of operators and users of file sharing platforms is a major issue in many legal systems that is characterized not only by a conflict of two different, very powerful interest groups, but also by the major question, to what extent the use of copyrighted works on such file sharing platforms is legal. In the present paper the direct liability of users of file sharing platforms as well as the secondary infringement of the operators of such platforms is examined in detail under Austrian, German and American law. One issue is devoted to the responsibility of the individual user for his actions on file sharing platforms. For the reason of a better presentability of the whole issue, the use of file sharing networks will – from a technical point of view - be subdivided into individual acts in order to implement a legal assessment of the relevant individual actions as precisely as possible. In the light of the different legal systems, this assessment will vary in its results, since each legal system relies on different filters for evaluating the legality of copyright infringement. For these reasons, a major focus of this work will be placed on the interpretation and evaluation of the scope of these limitations. The other topic – taking the liability of the individual user into account – deals with the responsibility of the operators of file sharing networks. This responsibility is in absence of direct copyright infringement by file sharing operators to be assessed in consideration of secondary infringement guidelines. Using various cases, the emergence of liability of operators of file sharing networks will be illustrated, the opinion of jurists experienced in this field of law will be explained and the different liability standards of these legal systems will be compared. The aim of this paper is to show strengths and weaknesses of copyright protection in a comparison of the Austrian, German and American legal system, in order to underline – in an outlook on future developments – changes with which both the music industry and the users are able to exercise their rights as well as possible.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Copyright file sharing platforms infringement use download
Schlagwörter
(Deutsch)
Urheberrecht Tauschbörsen Verletzung Nutzung Download
Autor*innen
Arnulf Reichl
Haupttitel (Deutsch)
Die urheberrechtliche Haftung von Musiktauschbörsen und ihrer Nutzer nach österreichischem, deutschem und amerikanischem Recht
Paralleltitel (Englisch)
The copyright liability of file sharing platforms and its users under Austrian, German and American law
Publikationsjahr
2009
Umfangsangabe
XV, 184 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*innen
Wolfgang Zankl ,
Helmut Ofner
Klassifikation
86 Recht > 86.20 Schuldrecht
AC Nummer
AC08048192
Utheses ID
7061
Studienkennzahl
UA | 083 | 101 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1