Detailansicht

Zusammenarbeit zwischen Eltern mit Flüchtlingshintergrund und der Institution Schule
Stephanie Klamert
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft
Betreuer*in
Johannes Gstach
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30393.86257.851870-1
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Im Rahmen einer Auseinandersetzung mit der bestehenden Chancenungleichheit im österreichischen Bildungssystem, zeigt sich, dass VertreterInnen der Sozialpädagogik häufig davon ausgehen, dass eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule dazu beitragen könnte, die bestehende Chancenungleichheit abzubauen. Ziel der vorliegenden Diplomarbeit war eine Beschäftigung mit der Frage welchen Einfluss die psychosoziale Lebenssituation von Eltern mit Flüchtlingshintergrund in Österreich auf deren Zusammenarbeit mit der Institution Schule hat. Zur Beantwortung der Forschungsfrage wurden qualitative, problemzentrierte Interviews (Witzel 1982, 1985) mit sechs Personen mit Flüchtlingshintergrund (fünf Müttern und einem Vater) durchgeführt, die mit Hilfe der qualitativen Inhaltsanalyse (Mayring 2007) ausgewertet wurden. Entgegen häufig vorherrschender Annahmen in der Fachliteratur, deuten die Ergebnisse der vorliegenden Forschungsarbeit darauf hin, dass die befragten Eltern mit Flüchtlingshintergrund durchaus an einem Schulerfolg ihrer Kinder und einer Zusammenarbeit mit der Schule interessiert sind. Dabei wurde deutlich, dass vor allem Einzelkontakte mit der Lehrkraft sowie Schulveranstaltungen Möglichkeiten darstellen dürften, um den Kontakt zwischen der Schule und der betreffenden Personengruppe weiter zu intensivieren. Hinsichtlich ihrer Rechte und Pflichten in der Schule sowie ihrer Möglichkeiten zur Zusammenarbeit zeigt sich jedoch, dass sich die betreffenden Personen vor allem in ihrer ersten Zeit in Österreich nur unzureichend informiert fühlten. In diesem Zusammenhang erscheint es sinnvoll, Eltern mit Flüchtlingshintergrund nach ihrer Ankunft in Österreich verstärkt über ihre Elternrechte und Pflichten in der Schule zu informieren.
Abstract
(Englisch)
In discussing with unequal opportunities that currently exist in the Austrian educational system, social pedagogues are often found arguing that closer cooperation between parents and school could contribute to gradually eliminating current unequal opportunities. The empirical part of this paper will pursue the question how psycho-social circumstances in the lives of parents with a refugee background affect their cooperation with school as an institution in Austria. To answer the research question, qualitative problem-centred interviews (Witzel 1982, 1985) were conducted with six persons with a refugee background (five mothers and one father); the evaluation of these interviews was done by means of qualitative content analysis (Mayring 2007). In contrast to commonly made assumptions in academic literature, the results of the present research suggest that parents with a refugee background are definitely interested in their children's being successful at school and want to cooperate with schools in order to support them. According to the analysis, the interviewees showed special interest in extracurricular events and one-on-one conversations with teachers. These forms of cooperation are very likely to represent opportunities to intensify contact between the school and the social group that was the subject of the interviews. Regarding their rights and duties in school as well as their opportunities for cooperation, the analysis of the interviews showed that the parents that had been interviewed felt they received insufficient information, especially during their first time in Austria. As a consequence, it seems useful to increase the amount of information that parents with a refugee background receive about their rights and duties as parents in school upon arriving in Austria.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
Teamwork Cooperation School Parents Immigrant background Refugee background Social Pedagogy Equal opportunity
Schlagwörter
(Deutsch)
Zusammenarbeit Kooperation Schule Eltern Migrationshintergrund Flüchtlingshintergrund Sozialpädagogik Chancengleichheit
Autor*innen
Stephanie Klamert
Haupttitel (Deutsch)
Zusammenarbeit zwischen Eltern mit Flüchtlingshintergrund und der Institution Schule
Paralleltitel (Englisch)
Cooperation between parents with a refugee background and school
Publikationsjahr
2010
Umfangsangabe
159 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Johannes Gstach
Klassifikation
80 Pädagogik > 80.20 Teilgebiete der Pädagogik
AC Nummer
AC08033153
Utheses ID
7806
Studienkennzahl
UA | 297 | | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1