Detailansicht

Das osmanische Kulturerbe im Werk von Ivo Andrić
Irma Hamzic
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Vladimir Biti
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.9308
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-29609.25217.443954-7
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die osmanische Herrschaft auf dem Gebiet von Bosnien und Herzegowina hat einen bedeutenden Einfluss auf die Werke von Ivo Andrić hinterlassen. Denn wenn man einige seiner Werke liest, kann man bemerken, dass er von diesem Zeitabschnitt in der Geschichte viele Merkmale in seine Werke einfließen ließ. Das Hauptmerkmal seiner Werke, bezogen auf die osmanische Zeit, ist die multikulturale Verbindung zwischen den einzelnen Figuren in seinen Werken. Andrić beschäftigte sich sehr mit der Thematik der Abgrenzung verschiedener Welten, in dem Fall zwischen Ost und West und mit den Unterschieden zwischen den jeweiligen Kulturen. Besonderen Wert legte er auf die Analyse des Balkanvolkes, genauergesagt von Bosnien und ihren Bewohnern.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Ivo Andric Das osmanische Reich Der Einfluss der osmanischen Zeit auf die Werke Ivo Andrics
Autor*innen
Irma Hamzic
Haupttitel (Deutsch)
Das osmanische Kulturerbe im Werk von Ivo Andrić
Publikationsjahr
2010
Umfangsangabe
64 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Vladimir Biti
Klassifikation
18 Einzelne Sprachen und Literaturen > 18.60 Südslawische Sprachen und Literaturen
AC Nummer
AC08117722
Utheses ID
8396
Studienkennzahl
UA | 243 | 364 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1