Detailansicht

Die Betreuung und Pflege von hirntoten Organspendern-Organtransplantation im Fokus verschiedener Religionen
Andrea Hinterleitner
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Fakultät für Sozialwissenschaften
Betreuer*in
Ulrich Körtner
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.9472
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30297.70031.580954-6
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
Die Betreuung von Organspendern und deren Angehörigen gewinnt in der hoch technisierten Welt zunehmend an Bedeutung, da – durch die Verfeinerung der Operationstechniken und den Einsatz modernster Medikationen, die die Abstoßung der Organe zu vermeiden helfen – immer mehr Organe transplantiert werden. Obwohl die medizinische Versorgung der Spender natürlich sehr wichtig ist, sollte doch nicht vergessen werden, dass auf dem gleichen hohen Level eine Angehörigenbetreuung stattfinden sollte, die sich auf Grund der Zugehörigkeit zu den verschiedenen Konfessionen oft nicht einfach gestaltet. Daher wurden für diese Studie qualitative Interviews mit Pflegepersonen geführt, die das Ziel hatten zu evaluieren, ob es Unterschiede im Umgang mit Angehörigen unterschiedlicher Konfessionen gibt und in wie weit Religionsvertreter in das Geschehen involviert sind. Das theoretische Hintergrundwissen, welches im ersten Teil der Arbeit dargelegt wird, stellt die Basis für weitere Diskussionen dar und soll ein gemeinsames Verständnis für die Arbeit schaffen. Nach einem kurzen Einblick in die Geschichte des Hirntodkriteriums werden die medizinischen Definitionen, die gesetzlichen Regelungen und die Einstellungen der Religionsgemeinschaften zur Organspende dargelegt. In diesem Teil wird auch die Krankenhausseelsorge, die einem steten Wandel unterworfen war, näher beleuchtet. Nach Darlegung des bisherigen Forschungsstandes folgt der empirische Teil der Arbeit, der sich mit der Darlegung des qualitativen Forschungsansatzes, der Datenerhebung sowie der Datenausarbeitung beschäftigt. Im Anschluss daran werden die Forschungsergebnisse in Sinn zusammen hängenden Gruppen vorgestellt, gefolgt von einer Diskussion mit der vorhandenen Literatur und einem Ausblick, in dem eigene Ideen zum jeweiligen Thema dargestellt werden.
Abstract
(Englisch)
Taking care of organ donors and their relatives becomes more and more important in a time of extremely high technical standards, when - due to the improvement of operation techniques and the use of state-of-the-art medication against organ rejection - more and more organs are transplanted. Although medical treatment of the organ donors is very important, it should be kept in mind, that caring fort he relatives should reach the same level. But because of different religious denominations this task is not easily achieved. Therefore nursing staff was interviewed to evaluate if there were different approaches to deal with relatives of organ donors with various religious denominations, and if representatives of the corresponding religion were involved. In the first part of this thesis theoretical background knowledge is presented, which forms he basis for further discussions and should create a common understanding for these tasks. After a short insight in the history of the development of the criteria for brain death, medical definitions, regulations by law and the attitudes of various religious communities towards the donation of organs are discussed. In this part the pastoral counselling in hospitals, which changed constantly over the past years, is dealt with too. Following the details of the up-to-date research, the experimental part of the thesis is presented. This part focuses on the qualitative approach, the data acquisition and the elaboration of the data. In addition to that, the conclusions are presented in appropriate groups, followed by the discussion section including existent literature and an illustration of the author's own ideas according to each subject.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Englisch)
organ donor brain of death relatives religion
Schlagwörter
(Deutsch)
Organspende Hirntod Angehörige Religion
Autor*innen
Andrea Hinterleitner
Haupttitel (Deutsch)
Die Betreuung und Pflege von hirntoten Organspendern-Organtransplantation im Fokus verschiedener Religionen
Publikationsjahr
2010
Umfangsangabe
111 S.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Ulrich Körtner
Klassifikationen
08 Philosophie > 08.38 Ethik ,
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.00 Theologie, Religionswissenschaft: Allgemeines
AC Nummer
AC08158418
Utheses ID
8540
Studienkennzahl
UA | 057 | 122 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1