Detailansicht

Die Grammatik von Andrés Bello (1847) im Vergleich mit der Grammatik der Real Academia Española von 1888 mit besonderer Berücksichtigung der morphologischen Terminologie
Stefanie Bachl
Art der Arbeit
Diplomarbeit
Universität
Universität Wien
Fakultät
Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Betreuer*in
Peter Cichon
Volltext herunterladen
Volltext in Browser öffnen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
DOI
10.25365/thesis.9712
URN
urn:nbn:at:at-ubw:1-30289.17619.315261-7
Link zu u:search
(Print-Exemplar eventuell in Bibliothek verfügbar)

Abstracts

Abstract
(Deutsch)
In der Arbeit werden die spanischen Grammatiken von Andrés Bello (1847) sowie der RAE von 1888 verglichen. Besonderes Augenmerk gilt der in den beiden Werken verwendeten morphologischen Terminologie. Die Termini werden aber nicht nur verglichen, sondern auch anderen - älteren oder moderneren - Lösungsansätzen gegenübergestellt.

Schlagwörter

Schlagwörter
(Deutsch)
Spanische Grammatikographie Morphologie Andrés Bello RAE
Autor*innen
Stefanie Bachl
Haupttitel (Deutsch)
Die Grammatik von Andrés Bello (1847) im Vergleich mit der Grammatik der Real Academia Española von 1888 mit besonderer Berücksichtigung der morphologischen Terminologie
Publikationsjahr
2010
Umfangsangabe
152 S. : graph. Darst.
Sprache
Deutsch
Beurteiler*in
Peter Cichon
Klassifikationen
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.55 Morphologie, Wortbildung ,
18 Einzelne Sprachen und Literaturen allgemein > 18.31 Spanische Sprache
AC Nummer
AC08120131
Utheses ID
8762
Studienkennzahl
UA | 236 | 352 | |
Universität Wien, Universitätsbibliothek, 1010 Wien, Universitätsring 1